Anbindung an die vertikalen Energieströme

Bisher haben wir, bis auf wenige spirituelle Meister, horizontal gelebt. Wir haben anderen Menschen Energie abgezogen oder haben uns Energie abziehen lassen. Wir wollten Geld von jemand anderem oder ein anderer wollte Geld von uns. Wir wollten Liebe von jemand anderem oder ein anderer wollte Liebe von uns. Wir wollten Anerkennung von jemand anderem oder ein anderer wollte Anerkennung von uns.                                                                                           
So lief es in der Geschichte der Menschheit in den Jahrzehntausenden während des Abstiegs in die Dualität und so läuft es bei den meisten Menschen noch heute. Doch jetzt wollen wir uns den aufsteigenden Energien, den vertikalen Energien anschließen. Dies geschieht mittels unseres geistigen Atemstromes. Wenn wir normal atmen, verbinden wir uns damit gewohnheitsmäßig und unbewusst mit den horizontalen Energien. Jetzt geht es darum, uns mit unserem Atemstrom mit den vertikalen Energien zu verbinden und dies im Laufe der Zeit zur Gewohnheit zu machen. Du fragst dich jetzt vielleicht, wie das gehen soll? Ganz einfach, durch deine Absicht.

 

 

Senkrechtes Atmen (Langversion)

 

    Ich atme tief aus und wieder ein und lasse einfach alles los, was ist, was war und was sein wird.

    Ich stelle mir jetzt vor, dass mit und durch mein Atmen senkrechte Energieströme entlang meiner Wirbelsäule strömen.

    Ich stelle mir vor, dass mein Atemstrom von meinem Herzen aus senkrecht nach oben und unten entlang meine Wirbelsäule
 verläuft.

    Es ist vollkommen gleichgültig, ob ich nach oben einatme oder nach unten ausatme oder umgekehrt.

    Mein senkrechter Atemstrom fließt einfach durch meine Absicht und ohne Anstrengung nach oben und nach unten, gleich, ob ich es

       wahrnehme oder nicht.

    Mein Atemstrom fließt von meinem Herzen entlang meiner Wirbelsäule nach oben durch meinen Kopf und die Schädeldecke weit  

       über mich hinaus und

    wieder zurück durch meine Schädeldecke in mein Herz durch meinen Beckenboden und zusätzlich durch meine Beine und Füße bis

       in die Erde

    und wieder nach oben durch meine Füße und meinen Beckenboden entlang meiner Wirbelsäule in mein Herz durch meine 

       Schädeldecke bis zur Sonne und

    wieder zurück durch meine Schädeldecke, in mein Herz, entlang der Wirbelsäule durch meinen Beckenboden und zeitgleich durch

       meine Beine und durch meine Füße bis tief hinab in die Erde

    und wieder nach oben durch meine Füße und meinen Beckenboden entlang meiner Wirbelsäule in mein Herz durch meine 

       Schädeldecke bis zur Sonne und zur Galaktischen Zentralsonne

    und wieder zurück durch meine Schädeldecke, in mein Herz, entlang der Wirbelsäule durch meinen Beckenboden und zeitgleich

       durch meine Beine und durch meine Füße bis tief hinab in das kristalline Herz von Mutter Erde.

    und wieder nach oben .......

 

Die Anbindung an die senkrechten Energieströme empfehle ich dir mindestens einmal täglich (je häufiger, umso besser).

 

Im Laufe der Zeit kannst du die Anleitung in Eigenregie immer stärker abkürzen, bis es reicht, in dem Bewusstsein, was hier passiert, ein paar Mal einfach bewusst „senkrecht zu atmen“ und dich so an die vertikalen Energien anzuschließen (Kurzversion).

 

Du wirst feststellen, dass du dies nach einiger Übung ohne Vorbereitung und in jeder Lebenslage machen kannst und es in Sekunden geschehen ist.